integra-gesundheit.de





Voraussetzungen für die integra Behandlung

Für die Behandlung von Patienten im Rahmen der Integrierten Versorgung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:


Über integra können nur Patienten behandelt werden, die bei einer Krankenkasse des VdAK/AEV, der IKK gesund plus oder der Nord- und mitteldeutschen IKK versichert sind.

Darüber hinaus muss die Indikationsstellung mit der aktuell gültigen Fallpauschalendefinition übereinstimmen. Einige der Fallpauschalen bedürfen vorheriger Zustimmung des MDK. Die Stellungnahme des MDK wird über die Klinik St. Marienstift veranlasst.

Des Weiteren ist eine Erklärung des Patienten über die freiwillige Teilnahme an der Integrierten Versorgung erforderlich. Diese Teilnahmeerklärung unterschreibt der Patient bei der Aufnahme in die Klinik St. Marienstift.

Eine Zusammenfassung dieser Kriterien steht zum Download im pdf-Format zur Verfügung.


Download

Kriterien fuer die integra-Behandlung.pdf (32 KByte)